Vollstationäre Pflege

Der Mensch steht im Mittelpunkt!

Viele Anstrengungen sind nötig, um im täglichen Umgang miteinander den Menschen immer wieder in den Mittelpunkt zu stellen. Im St. Vincenz-Altenzentrum arbeiten wir sowohl für Bewohner, als auch für die Mitarbeiter immer wieder daran.

Bewohner, Angehörige, Betreuer, Mitarbeiter und Ehrenamtliche stehen im ständigen Kontakt miteinander, um im Alltag die Voraussetzungen für eine optimale Lebens- und Arbeitssituation zu bieten. Jeden Tag ist es uns ein wesentliches Anliegen unserer täglichen Arbeit, dass die Würde eines jeden Menschen und sein Recht auf Selbstbestimmung gewahrt bleiben, d.h. wir respektieren und achten die Willensäußerung (verbal und nonverbal) eines jeden Einzelnen.

Eine Pflegefachkraft misst den Blutdruck einer Bewohnerin.
Sorgfalt und Genauigkeit in allen Pflegebelangen.

Die Leitlinien unserer Arbeit

  • Das Ziel unserer Arbeit wird gemeinsam mit dem Bewohner unter Einbeziehung seiner biographischen Besonderheiten bestimmt. Dazu gehört auch, eine Atmosphäre zu schaffen, in der sich der Bewohner wohl fühlt, um seine Lebensqualität zu erhalten bzw. zu verbessern. Pflege und Betreuung sollen ganzheitlich verstanden werden.
  • Vorhandene Ressourcen und die aktive Mitbestimmung bei der Gestaltung des Tagesablaufes und der Pflege durch den Bewohner werden von uns ausdrücklich erwünscht und gefördert. Voraussetzung dafür ist eine etablierte Bezugspflege für den einzelnen Bewohner.
  • Wir führen unsere Arbeit nach dem allgemein anerkannten Stand der Pflege bzw. Medizin unter Einbeziehung des behandelnden Arztes und nach pflegewissenschaftlichen Erkenntnissen durch. Unser gemeinsames Ziel ist die bestmögliche Erhaltung von Individualität und Selbständigkeit durch aktivierende Pflege.
  • Berufliche Kompetenzen unserer Mitarbeiter des Pflegebereiches werden durch interne und externe Fortbildungen gefördert. Wir verpflichten uns zur regelmäßigen persönlichen und fachlichen Fortbildungen.
  • Wir achten auf gute Kooperation mit anderen Berufsgruppen des Gesundheitswesens. Fachtheoretisches Wissen und Pflegestandards werden von uns einheitlich in die Praxis umgesetzt. Die besondere pflegerische Situation des Einzelnen findet dabei Berücksichtigung.
  • Wir beachten die persönlichen und religiösen Bedürfnisse unserer Bewohner und stellen auf Wunsch Kontakt zu unseren Seelsorgebeauftragten und dem Pastoralteam der Pfarrgemeinde her.
  • Durch Berücksichtigung der individuellen, kulturellen und religiösen Bedürfnisse ermöglichen wir auch im letzten Lebensabschnitt ein sinnvolles Leben und ein menschenwürdiges Sterben.
  • Wir pflegen einen intensiven Kontakt mit dem ambulanten Hospizdienst Tobit und haben eine Kooperation mit dem Palliativnetzwerk Paderborn aufgebaut.
Eine Pflegefachkraft hält die Hand einer Bewohnerin.
Zugewandte Pflege im St. Vincenz-Altenzentrum.
Ihr Ansprechpartner im Bereich der Pflege
  • Sebastian Kurz
    Pflegedienstleitung, stellv. Einrichtungsleitung

    • 05251 151 4113
    • 05251 151 4102
  • Theresa Tarnawczyk
    Stellv. Pflegedienstleitung

    • 05251 151 4121
    • 05251 151 4102